Herzlich willkommen!



Schwedische Amazone siegte in Tasdorf
Die erst 23 Jahre junge Schwedin Ebba Johansson hat den Auftakt von LOTTO 3plus1 präsentiert von Holsteiner Masters gewonnen. Mit Lacoeur, den die in Schretstaken im Süden Schleswig-Holsteins lebende Amazone erst zwei knapp drei Monaten kennt, gelang die in 40,17 Sekunden schnellste fehlerfreie Runde im Stechen der schweren Prüfung. Absoluter Höhepunkt der Tasdorfer Turniertage vor den Toren Neumünsters war der Große Preis zum Auftakt von Lotto 3plus1, den 46 Kandidaten ansteuerten – nur sechs kamen fehlerfrei ins Stechen.
Darunter mit Christian Hess auch ein Lokalmatador und aktuell Deutscher Vizemeister, außerdem die junge Schwedin Johansson und die US-Amerikanerin Erin Characklis. „Ich kann das noch gar nicht glauben, dass wir hier gewonnen haben“, so die Siegerin, die nun 28 Punkte für die Serie auf ihrem „Konto“ verbuchen kann. Ein gutes Polster, denn das von Holsteiner Masters präsentierte LOTTO 3plus1 macht schon vom 23. bis 26. Juni beim Fehmarn-Pferde-Festival Station, Ende August folgt dann die dritte Etappe in Schenefeld.
Platz drei in Tasdorf ging an Jakob Kock-Evers aus Hamburg vor Dirk Ahlmann (Reher) und Jan Meves aus Nutteln. Mit der ersten Etappe in Tasdorf gelang der Serie, die zum zehnten Mal stattfindet, ein fulminanter Auftakt in die Saison 2016 mit rund 4000 Zuschauern.
Carsten-Otto Nagel (Wedel) musste als Titelverteidiger passen, Rolf-Göran Bengtsson zog nicht ins Stechen ein und Thomas Voß aus Schülp entschied sich im Großen Preis für sein Derbypferd Chando, verpasste allerdings das Stechen. Dafür konnte Voß seinem Neffen Philipp Battermann gratulieren. Für den 22-jährigen gab es Gold. Der junge Springreiter hat die Voraussetzungen für den Erhalt des Goldenen Reitabzeichens erfüllt und wurde damit vom Vorsitzenden des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein, Dieter Medow, ausgezeichnet.
Auch Antonia-Selina Brinkop aus Neumünster trumpfte auf. Für die 26-jährige war der Samstag ein erfolgreicher Tag: Mit dem Holsteiner Hengst Casscanto Zweite in der Einlaufprüfung zur Bundeschampionats-Qualifikation, mit den sechsjährigen Dinar und Diadonna jeweils ein M**-Springen gewonnen.
Auf die nächste Auflage der Tasdorfer Turniertage müssen die Pferdesportfans nun warten. Der RuFV Husberg bittet alle zwei Jahre zum Turnier und will diesen Rhythmus auch beibehalten.
Ergebnisse im Überblick: 11 Springprüfung Kl.S*, “Dieter Ingwersen Gedächtnispreis“, Preis vom Reitstall Hagen, Schülp – 1. Jesse Luther (Wittmoldt) auf Casado; 2 Springpferdeprüfung Kl.M* Preis vom Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e.V. – 1. Thea Jelcic (Natendorf/CRO) auf Brantzau; 6 Springprfg.Kl.S m.St.*, Preis der VR Bank Neumünster e.G., Neumünster – 1. Michael Ziems (Wöhrden) auf B Livia; 8. Springprüfung Kl. S** mit Stechen, Großer Preis von Tasdorf, Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1 – 1.Ebba Johansson (Trittau/ SWE), Lacoeur.
Weitere Informationen
Bei Facebook